William Butler Yeats

Zwei Gedichte in deutscher Übersetzung von Johannes Beilharz

   

Die Seeinsel von Innisfree

Ich werde mich jetzt erheben und nach Innisfree gehen,
Dort eine kleine Hütte bauen, aus Lehm und Geflecht gemacht;
Neun Reihen Bohnen werde ich dort haben, einen Korb für die Honigbiene,
Und allein werde ich dort leben in bienenlauter Lichtung.

Und ich werde dort etwas Frieden haben, denn der Friede sinkt langsam herab
Von den Schleiern des Morgens zu dem Ort, an dem die Grille singt;
Die Mitternacht ist dort ganz Schimmer, der Mittag violettes Glühen
Und der Abend voller Hänflingschwingen.

Ich werde mich jetzt erheben und gehen, denn immer, bei Nacht und Tag,
Höre ich das Wasser des Sees leise ans Ufer schlagen;
Während ich auf dem Fahrweg stehe oder auf grauem Pflaster,
Höre ich es tief im Herzensinnern.

The Lake Isle of Innisfree (1892)

   

Wer geht mit Fergus?

Wer wird jetzt mit Fergus fahren,
Den gewobenen Schatten des tiefen Waldes durchdringen
Und am ebenen Ufer tanzen?
Junger Mann, heb deine rötlichbraune Braue,
Und du, Mädchen, heb deine zarten Lider,
Und brütet nicht mehr über Hoffnungen und Ängsten.

Und wendet euch nicht länger weg, brütet
Nicht mehr über der Liebe bitterem Geheimnis;
Denn Fergus herrscht über die ehernen Wagen
Und herrscht über die Schatten des Waldes
Und die weiße Brust des dämmrigen Meers
Und alle zerzausten wandernden Sterne.

Who Goes with Fergus? (1892)

  

Übersetzung © 2001 Johannes Beilharz. Andere Übersetzungen existieren vermutlich, sind mir jedoch nicht bekannt.

Internationale Lyrik | Forum | Verzeichnis | E-Mail